Der Alkoholunverträglichkeit Test für Zuhause aus testen lassen

Der große Anbietervergleich

Alkoholintoleranz kann zu sofortigen, unangenehmen Reaktionen nach dem Alkoholkonsum führen. Die häufigsten Anzeichen und Symptome sind verstopfte Nase und Hautrötung. Alkoholintoleranz wird durch eine genetische Erkrankung verursacht, bei der der Körper den Alkohol nicht effizient abbauen kann. Die einzige Möglichkeit, diese unangenehmen Reaktionen zu verhindern, ist die Vermeidung von Alkohol. Obwohl es sich nicht um eine echte Allergie handelt, kann in einigen Fällen die scheinbare Alkoholintoleranz Ihre Reaktion auf etwas in einem alkoholischen Getränk sein – wie Chemikalien, Getreide oder Konservierungsmittel. Auch die Kombination von Alkohol mit bestimmten Medikamenten kann zu Reaktionen führen. Eine leichte Unverträglichkeit gegenüber Alkohol oder etwas anderem in alkoholischen Getränken zu haben, erfordert möglicherweise keine Reise zu einem Arzt. Testen Sie sich auf eine Alkohol Unverträglichkeit bequem von Zuhause aus mit Hilfe eines online Bluttests von geflochteneangelschnur.de/lebensmittelunverträglichkeit. Sollte eine Unverträglichkeit bestätigt werden, dann vermeiden Sie Alkohol, begrenzen Sie die Menge, die Sie trinken, oder vermeiden Sie bestimmte Arten von alkoholischen Getränken. Wenn Sie jedoch eine schwere Reaktion oder starke Schmerzen haben, gehen Sie zu Ihrem Arzt. Auch wenn Ihre Symptome mit einer Allergie oder einem Medikament, das Sie einnehmen, verbunden zu sein scheinen, gehen Sie zu Ihrem Arzt.

[table “” not found /]

Typische Symptome einer Alkoholunverträglichkeit

Anzeichen und Symptome einer Alkoholintoleranz – oder einer Reaktion auf Inhaltsstoffe in einem alkoholischen Getränk – können sein:

  • Gesichtsrötung (Spülung)
  • Rote, juckende Hautunebenheiten (Nesselsucht)
  • Verschlimmerung von bereits vorhandenem Asthma
  • Laufende oder verstopfte Nase
  • Niedriger Blutdruck
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Durchfallerkrankungen

Alkohol Abbauen: Diese Tipps helfen

Es gibt bestimmte Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um die Auswirkungen von Alkohol zu reduzieren. Lebensmittel können Ihrem Körper helfen, Alkohol aufzunehmen. Wasser kann helfen, Ihr BAC zu reduzieren, obwohl es immer noch eine Stunde dauert, um 20 mg/dL Alkohol zu metabolisieren. Vermeiden Sie Koffein. Es ist ein Mythos, dass Kaffee, Energy Drinks oder ähnliche Getränke die Vergiftung schneller lindern.

Wie lange braucht der Körper um Alkohol abzubauen?

Alkohol wird mit konstanter Geschwindigkeit verstoffwechselt, aber einige Menschen können die Auswirkungen von Alkohol für längere Zeit spüren. Das liegt daran, dass die Blutalkoholkonzentrationen je nach Mensch und Situation variieren können. Die Blutalkoholkonzentration (BAC) bezieht sich auf die Alkoholmenge in Ihrem Blut im Verhältnis zur Wassermenge in Ihrem Blut. Wenn zum Beispiel zwei Personen jeweils einen Blutalkoholspiegel von 20 mg/dL haben, wird der Alkohol in etwa einer Stunde in jeder Person metabolisiert, aber ihre BACs können sehr unterschiedlich sein. Zahlreiche Faktoren können BAC beeinflussen und wie Sie auf Alkohol reagieren, einschließlich: Alter, Gewicht, Alkohol auf nüchternen Magen trinken, Medikamente, Lebererkrankung, sowie viele Getränke in kurzer Zeit zu trinken, was auch als Binge Drinking bekannt ist. Es ist auch wichtig zu wissen, wie viel Alkohol in Ihrem Getränk enthalten ist, denn das bestimmt, wie lange es dauert, Ihr Getränk zu metabolisieren. Zum Beispiel haben einige Biere einen höheren Alkoholgehalt, was sich darauf auswirkt, wie viel Alkohol Sie von einem Getränk trinken. Im Folgenden werden allgemeine Schätzungen darüber gegeben, wie lange es dauert, bis verschiedene alkoholische Getränke metabolisiert werden, wobei diese Zeiten je nach Alkoholgehalt im Getränk variieren:

  • kleiner Schnaps: 1 Stunde
  • ein Bierchen: 2 Stunden
  • großes Glas Wein: 3 Stunden
  • ein paar Getränke: mehrere Stunden

Wie baut sich Alkohol ab?

Wenn Sie Alkohol konsumieren, gelangt er zuerst in den Verdauungstrakt. Alkohol wird jedoch nicht wie Essen und andere Getränke verdaut. Etwa 20 Prozent des Alkohols aus einem einzigen Getränk gelangen direkt in die Blutgefäße. Von dort wird es zu deinem Gehirn transportiert. Der Rest der 80 Prozent geht in den Dünndarm, dann direkt in die Blutbahn. Der letzte Schritt des Alkohollebenszyklus ist die Entfernung aus dem Körper durch die Leber. Alle Probleme mit Ihrer Leber können diesen Prozess verlangsamen.

Wie viel Alkohol vertrage ich Test

Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Alkohol. Deine Größe, dein Gewicht und Geschlecht sind nur einige der Faktoren, die eine Rolle spielen, wie Alkohol dich beeinflusst. Sogar was du an diesem Tag essen musstest oder wie viel Schlaf du hattest, kann einen Unterschied machen, wie du dich fühlst, wenn du trinkst.

Bin ich Alkoholiker? Teste dich jetzt!

Im Internet werden viele kostenlose Tests angeboten, die das Alkoholverhalten analysieren.